Seminare / Workshops

Nachfolgend finden Sie die Termine aller Seminare, Workshops und weiterer Veranstaltungen. Ein Klick auf den Termin und das Thema genügt, und Sie sehen die ausführliche Information zur Veranstaltung.

E-Fahrzeuge im Firmenfuhrpark – rechtliche Aspekte von A - Z


WICHTIGER HINWEIS: DER TERMIN WIRD AUF DEN 18.06.2020 VERLEGT. BUCHUNGEN FÜR DEN TERMIN 02.04.2020 BLEIBEN GÜLTIG!

Dieses Seminar sollten Sie sich nicht entgehen lassen, wenn Sie sich mit Elektromobilität im Fuhrpark befassen! Erstmals wird in dieser Form das Thema Elektromobilität betrachtet. Sämtliche für einen Fuhrpark relevanten, rechtlichen Aspekte stehen auf der Tagesordnung.

Worum geht es genau?

E-Fahrzeuge im Fuhrpark bringen jede Menge Fragen mit sich. Auf der einen Seite gibt es steuerrechtliche Aspekte, auf der anderen Seite vielerlei Rechtsfragen. Dies fängt bei Fragen der Finanzierung an und geht über Fragen der UVV bis zur Handhabung der Ladeinfrastruktur. Außerdem ist das Thema Daten und die Privatsphäre der Nutzer zu betrachten, denn die neuen Fahrzeuge sind sehr häufig "Connected". Dies sind nur einige Aspekte, mit denen Sie sich in der Praxis befassen müssen.

Nutzen Sie dieses exklusive, in seinem Fokus und Umfang einmalige Seminarangebot und informieren Sie sich umfassend über rechtliche Themen rund um Elektro-Dienstwagen. Unser Verbandsjurist RA Lutz D. Fischer gibt Ihnen einen ganzheitlichen Blick auf den „Lebenszyklus“ des E-Mobils im Fuhrpark, von der Förderung und Beschaffung bis zur Nutzung und Aussteuerung. Beleuchtet werden dabei alle fuhrparkrelevanten steuer-, arbeits- und datenschutzrechtlichen Aspekte.

SEMINAR-PLUS: Alle Teilnehmer erhalten im Nachgang für die Dauer von zwei Wochen weitergehende und vertiefende Informationen über die E-Learning Plattform des Fuhrparkverbandes zum Abruf. So können Sie die Ihr Wissen zeit- und ortsunabhängig vertiefen. Unser Verbandsjurist steht den Teilnehmern in dieser Zeit auch für Fragen zum Seminarinhalt zur Verfügung.

 

Inhalte

Rechtssfragen der E-Mobilität zu

  • Beschaffung und Fahrzeugzulassung
  • Kauf und Leasing von Elektrofahrzeugen
  • Ladeinfrastruktur im Unternehmen als Voraussetzung der E-Mobilität

Förderungen

  • Kaufanreize
  • Steuerliche Anreize
  • Investitionsförderung für Ladeinfrastruktur
  • BAFA Förderung für Unternehmen
  • KfW-Darlehensförderung
  • Beispiele für Landes- und Kommunalförderungen z.B. Elektromobilität NRW

 

Nutzung von Elektrofahrzeugen als Dienstwagen:

Steuerrecht

  • Kraftfahrzeugsteuer
  • Firmenwagenbesteuerung für Elektrofahrzeuge - Steuerliche Anreize
  • Besteuerung des Ladens
  • Laden privater Fahrzeuge beim Arbeitgeber
  • Laden von Firmenfahrzeugen beim Arbeitnehmer
  • Steuerliche Behandlung der Ladeinfrastruktur
  • Schaffung der Ladeinfrastruktur beim AN durch AG
  • Zuschuss des Arbeitgebers zu privater Ladeinfrastruktur beim AN
  • Stromsteuer

Arbeitsrecht

  • Gestaltung der Überlassungsverträge bei Elektrofahrzeugen
  • Gefährdungsbeurteilung (Risiken elektrischer Betriebsmittel DGUV 3 und DA)
  • Fahrerunterweisung
  • u.a. Richtiges Verhalten bei Unfällen mit Elektrofahrzeugen

Datenschutzrecht

  • Eigentum an Fahrzeugdaten und Ladedaten
  • Anforderungen des Datenschutzrechts
  • Datennutzung durch die öffentliche Hand
  • Verwertung von belastenden Fahrdaten im Strafprozess und OWi-Verfahren
  • PAYD-Versicherungstarife (Pay-as-you-drive)
  • Schutz der Privatsphäre

Aussteuerung von Elektrofahrzeugen

Seminarleitung
Rechtsanwalt Lutz D. Fischer

Dauer
1 Tag

Datum
18.06.2020

Zeit
10:00–18:00 Uhr

Teilnahmegebühr zzgl. Ust.
Verbandsmitglieder: 505,75 Euro
Nichtmitglieder: 595,00 Euro

nh Hotel
Seckenheimer Strasse 146
68165 Mannheim

Auf Google Maps anzeigen

Teilnahme- und Stornobedingungen

  • Teilnahmeberechtigt sind Mitglieder und Nicht-Mitglieder des Verbandes, sprich jeder, der Know-how zum Thema erhalten möchten
  • Sollten Sie an der Veranstaltung/dem Webinar nicht teilnehmen können, können Sie dies Ihre Anmeldung bis 20 Tage vor dem geplanten Termin kostenfrei stornieren. Bei einer Stornierung zwischen 20 und 14 Tage vorher berechnen wir 50% der Teilnahmegebühr. Stornierungen zum späteren Zeitpunkt werden zu 100% berechnet. Sie können jederzeit einen Ersatzteilnehmer benennen.

Jetzt anmelden!


Personendaten
Adressdaten
Kontaktdaten
Verband
Abweichende Rechnungsanschrift
Vereinbarungen

Zurück