Flottenmesse 2018 wieder in Düsseldorf

Fuhrparkverband ist strategischer Partner / Messe wird internationaler / Innovative Ideen und Impulse für Fuhrparkverantwortliche /

Mannheim, im Oktober 2017. Nach dem Erfolg der neuen Messe „Flotte! Der Branchentreff“ in den letzten beiden Jahren, stehen die Zeichen auf weiteres Wachstum. Auch 2018 wird im März in Düsseldorf das erste große Flotten-Event des Jahres gestartet. Der Bundesverband Fuhrparkmanagement e. V. (BVF) und der Veranstalter Flotte Medien GmbH haben als strategische Partner eine umfangreiche Kooperation vereinbart.

Weiterlesen …

Auftakt: Erster RegioTreff am Bodensee

Erster Treff in Friedrichshafen / Neutrales und anbieterfreies Netzwerken / Kolleginnen und Kollegen aller Branchen sprechen sich für Fortsetzung aus /

Mannheim, Oktober 2017. Etwa 20 Kolleginnen und Kollegen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben sich auf Einladung von Roland Wiggenhauser zum ersten Regiotreff des Bundesverbandes Fuhrparkmanagement (BVF) am Bodensee getroffen. Fortsetzung folgt.

Weiterlesen …

Europäische Fuhrparkverbände vernetzen sich

Länderspezifische Gemeinsamkeiten und Unterschiede / Zusammenarbeit sinnvoll und geplant / Viele Fuhrparks über Landesgrenzen unterwegs

Stuttgart, im September 2017. Eine Kernaufgabe eines Verbandes ist der Wissensaustausch und Vernetzung der Mitglieder, um zum einen die Interessen zu vertreten, Know-how zu bündeln, Doppelarbeit zu vermeiden und bei der Bewältigung der Aufgaben zu unterstützen. Der Bundesverband Fuhrparkmanagement (BVF) setzt das seit 2010 für deutsche Fuhrparkmanager um. „Auch zu Flottenbetreibern in Österreich und der Schweiz gab es bereits zahlreiche Kontakte, doch das soll zukünftig deutlich intensiviert werden“, sagt BVF-Vorstandsvorsitzender Marc-Oliver Prinzing anlässlich der ersten gemeinsamen Tagung in Stuttgart, bei der Vorstandsmitglieder der drei führenden Fuhrparkverbände der DACH-Region zusammenkamen.

Weiterlesen …

Studie: Fuhrparkadministration eher intransparent

Einsparpotenziale ungenutzt / Niedrige fachliche Ausbildungsquote / Auch bei kleinen Fuhrparks oft mehr als eine Person involviert

Mannheim, im September 2017. Eine gemeinsame Studie des Bundesverbandes Fuhrparkmanagement (BVF) und Dataforce hat die Arbeitssituation und das Arbeitsaufkommen bei Frauen und Männer untersucht, die sich in ihrem Unternehmen um den Firmenfuhrpark kümmern. Dabei wurde klar: Die Fuhrparkadministration in den Unternehmen ist sehr unterschiedlich und die Prozesse wirken intransparent. Viele Personen und Abteilungen – die zum Teil nicht benannt werden konnten – übernehmen Teilaufgaben. Eine systematische Aus- und Weiterbildung als Vorbereitung auf die anspruchsvollen Aufgaben fehlt oder ist mangelhaft. „Die Erkenntnis, dass Kosten- bzw. Einsparpotenziale auch bei wenigen Fahrzeugen bestehen, ist in kleineren Fuhrparks noch nicht angekommen. Anders lassen sich die Ergebnisse nicht erklären“, sagt Marc-Oliver Prinzing, Vorstandsvorsitzender des BVF.

Weiterlesen …

Fuhrparkmedia bietet interessante Video-Beiträge

Fachvorträge zu fuhrparkrelevanten Themen ab sofort online / Kostenfrei auch für Nicht-Mitglieder / Weiteres exklusives Material im Mitgliederbereich

Mannheim, im August 2017. Der Bundesverband Fuhrparkmanagement (BVF) hat eine neue Rubrik auf seiner Homepage freigeschaltet: „Fuhrparkmedia“. Dort werden ab sofort auch für Nicht-Mitglieder Video-Mitschnitte von Fachvorträgen zu sehen sein, die bei Veranstaltungen des Verbandes aufgezeichnet wurden. Aktuell beispielsweise das Referat von Prof. Dr. Volker Lüdemann „Warum lieben Google, Apple & Co. auf einmal Autos“, das er im Rahmen eines Verbandsmeetings vorstellte.

Weiterlesen …

FuhrparkRadio für unterwegs

AudioJournal für Fuhrparkmanager jetzt zum downloaden / „Jetzt gibt es was auf die Ohren“ / Aktuell: Einschätzungen zum Dieselgipfel und Lkw-Fuhrparks

Mannheim, im August 2017. „Wir haben seit längerem einen Audiokanal im Internet ins Leben gerufen mit vielen relevanten Themen rund um das Fuhrparkmanagement“, sagt Axel Schäfer, Geschäftsführer des Fuhrparkverbandes. Hier werden regelmäßig Audiobeiträge wie z.B. Interviews, Berichte und Kommentare gepostet. Jetzt sind die Podcasts auch über die entsprechenden Apps (Android oder iOS) kostenlos für alle Interessierten abonnierbar.

Weiterlesen …

Dieselgipfel: Jetzt konsequent handeln!

BVF unterstützt Forderungen des ADAC / Fahrverbote sollten vermieden werden / Ausfallkosten für Fuhrparkbetreiber ein offenes Thema

Mannheim, im August 2017. Der Dieselgipfel zwischen Autoindustrie und Politik trägt sicher noch nicht dazu bei, das Vertrauen in die Dieseltechnologie wiederherzustellen. „Der Vorwurf, die Politik sei gegenüber der Wirtschaft eingeknickt ist durchaus nachvollziehbar“, sagt Axel Schäfer, Geschäftsführer des Bundesverbandes Fuhrparkmanagement (BVF). Dort wo es machbar ist, sollten Hersteller zu Hardware-Nachrüstungen von modernen Dieselfahrzeugen der Euro-Klassen 5 und 6 verpflichtet werden. Der ADAC hat zuletzt nochmals auf die mögliche Reduzierung von Schadstoffemissionen um bis zu 90 Prozent hingewiesen.

Weiterlesen …

Neuer RegioTreff am Bodensee

Regionaler Erfahrungsaustausch nun auch am Bodensee / Fuhrparkverantwortliche treffen ortsnahe Kolleginnen und Kollegen aller Branchen 

Mannheim, Juli 2017. Intensiver Austausch mit Fachkolleginnen und -kollegen im kleineren Kreis – dies ist das Erfolgskonzept der RegioTreffs des Bundesverbandes Fuhrparkmanagement (BVF). Nachdem regelmäßige Veranstaltungen sich unter anderem in den Regionen Süd (München), Ost, Rhein-Main/Rhein-Neckar, Rheinland und in Berlin, Hamburg, Stuttgart sowie Ulm etabliert haben, kommt jetzt eine neue Möglichkeit für Kolleginnen und Kollegen aus dem Bodenseeraum hinzu.

Weiterlesen …

Dieseldiskussion: Schönreden hilft nicht

BVF konkretisiert Standpunkt beim Thema Diesel / Fragen und Einschätzungen aus Sicht der Fuhrparkbetreiber

Mannheim, im Juli 2017. Nachdem der Verband der markenunabhängigen Fuhrparkmanagementgesellschaften VMF seine Position konkretisiert hat, möchte der Fuhrparkverband das auch tun. „Von einem „Krieg der Verbände“ sind wir weit entfernt. Wir freuen uns über Ihre Bereitschaft zu einer sachlichen Diskussion“, sagt Marc-Oliver Prinzing, Vorsitzender des Fuhrparkverbandes, in einem Schreiben an den VMF, das wir hier in Auszügen darstellen möchten:

Weiterlesen …

Fahrzeug gekauft – Daten verkauft?

Fahrzeugdaten – Fragliche Tendenzen /Erste Automobilhersteller beginnen mit Vermarktung von Daten / Fuhrparkbetreiber sollten Aufklärung verlangen

Mannheim, im Juli 2017. Über Datenerhebung und Datennutzung ist schon viel diskutiert worden. Und es gibt viele Fragen. Immer wieder haben Hersteller abgestritten, mit den Daten zu arbeiten oder überhaupt arbeiten zu können. Die neue Initiative von BMW, mit „CarData“ Daten ihrer Kunden vermarkten zu wollen, beweist das Gegenteil. Der Fuhrparkverband wollte es genau wissen. Der Vorstand hat im April eine Initiative gestartet und die führenden Automobilhersteller sowie Automobilverbände angeschrieben, um zum Thema Daten und Datenschutz mehr Klarheit für seine Mitglieder zu erreichen. „Das Ergebnis ist ernüchternd: Die Fahrzeugindustrie reagiert nahezu nicht auf Nachfragen des Fuhrparkverbandes und ignoriert offenbar bei diesem Thema die Interessen der Firmenkunden“, kritisiert Marc-Oliver Prinzing, Vorstandsvorsitzender des Fuhrparkverbands.

Weiterlesen …

Pressekontakt

Axel Schäfer, Geschäftsführer
Bundesverband Fuhrparkmanagement e.V.
0621-76 21 63 53
presse(at)fuhrparkverband.de

Druck

Der Abdruck der Pressemeldungen ist unter Angabe der Quelle erlaubt. Wir bitten um Zusendung eines Belegexemplar!

Pressefotos

Sofern Sie Fotos wünschen nehmen Sie bitte mit uns Kontakt aus!

Aufnahme in unseren Presseverteiler

Sie möchten über unseren Verband berichten, benötigen einen Interviewpartner oder einen Fachartikel zum Thema Fuhrparkmanagement. Bitte schreiben Sie uns!

Gerne nehmen wir Sie, wenn Sie journalistisch tätig sind auch in unseren Presseverteiler auf. Bitte nennen Sie die Publikation für die Sie schreiben. Alle Presseanfragen und zur Aufnahme in den Presseverteiler senden Sie bitte per Mail an presse(at)fuhrparkverband.de

zurück